Plakat- & Reklameliteratur 1912 - 1937

1 - verkauft/sold

1 Secession Plakat Ausstellung Wien 1912
XXXX. Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstler Österreichs Secession, Wien. Jänner-Februar 1912. Plakate: Nr. 1-357, Kollektiv-Ausstellung Architekt Leopold Bauer Wien O. M.: Nr. 358-466.
Farbig illustr. OrBroschur, Gestaltung Richard Harlfinger. Druck Moriz Frisch, Wien. 98 S., davon 25 ganzseitige s/w-Abbildungen: 20 Plakate, 5 Arbeiten Leopold Bauers. Größe 20 x 18,5 x 0,5 cm. Gewicht 229 Gramm.
Mit einem einleitenden Text (3 S.) von Dr. Ottokar Mascha zur Plakatabteilung. Der Katalog verzeichnet neben den Arbeiten Leopold Bauers 357 Plakate und Originalentwürfe zu Plakaten aus dem Besitz von Dr. Mascha sowie Architekt Otto Polak sowie dem Besitz verschiedener Druckereien und Firmen.
Broschur leicht berieben und bestoßen, vordere untere rechte Ecke schwache Knicke, etwas angeschmutzt und fleckig, Rücken unten mit kleinem Einriss, erstes Blatt im Randbereich etwas angeschmutzt.
Code 23001

2 - verkauft/sold

2 Das Plakat - Jg. 1913 in 7 Einzelheften
Das Plakat. Mitteilungen des Vereins der Plakatfreunde e. V., Berlin. Hg. Dr. Hans Sachs, Berlin-Nikolassee für den VdP, Berlin. Verlag Max Schildberger, Berlin.
4. Jg. 1913 komplett in 7 Heften (6 Hefte und Beilagenheft „Weinetiketten„ zum Novemberheft), lose in OrEinbanddecke. Hefte jeweils farbig illustr. OrKarton, Größe ca. 28,5 x 22,5 cm. Gewicht 2.588 Gramm. Insgesamt 262 Seiten, mit zahlreichen s/w- und Farbabbildungen sowie Farbbeilagen. Druck H. 1-2: Druckerei für Bibliophilen, H. 3-6: Kuno Bergmann, beide Berlin. Auflage der Hefte je 1.500-1.700 Exemplare.
H. 1, Januar: OrUmschlag Emil Cardinaux. Themen u. a.: Schweizer Plakatkunst, Stephan Krotowski.
H. 2, März: OrUmschlag Emil Preetorius. Themen u. a.: E. Preetorius, Zirkus- u. Varieté-Plakate.
H. 3, Mai: OrUmschlag Ludwig Hohlwein. Themen u.a.: L. Hohlwein, Das Plakat in Frankreich.
H. 4, Juli: OrUmschlag William H. Bradley. Themen u. a.: W. H. Bradley, Die „Brücke„, Das Plakat in Frankreich, Aenne Koken.
H. 5, September: OrUmschlag Kurt Szafranski. Themen u.a.: K. Szafranski, Künstlersigna.
H. 6, November: OrUmschlag A. Roubille. Themen u. a. : Das Plakat in Frankreich, Technik des Plakatsammelns, Moderne Weinetiketten.
Beilagenheft zu H. 6: OrUmschlag Franz Franke. Mit 16 OrWeinetiketten,montiert auf 8 Blätter Karton.Hefte nur minimal berieben und bestoßen, Klammern angerostet. OrEinbanddecke fleckig. H. 1: Rücken oben u. unten ca. 7 cm aufgeplatzt, "Schweizer Plakatkunst" nur 11 v. 17 Farbbeilagen. H. 4: eine Lage lose. H. 5: „Szafranski„ nur 8 v. 9 Farbbeilagen. Beilagenheft OU partiell stockfleckig. Insgesamt zusätzlich lose dabei: 4 Beilagen, 2 OrPostkarten des Vereins, Inhaltsverzeichnis 1913, Plakatliste September (Plakatlisten Januar und Mai in Kopie beigelegt). Seltener Jahrgang in schönen Einzelheften.
Code 23002

3 - verkauft/sold

3 Werbemittel für Tabakwaren - 1916
Das Plakat. Zeitschrift des Vereins der Plakatfreunde e. V., Berlin. Hg. Dr. Hans Sachs, Berlin-Nikolassee für den VdP, Berlin. Verlag Arthur Collignon, Berlin.
Beilagenheft zum Artikel von Eugen Lüthgen „Werbemittel für Tabakwaren„, erschienen im 7. Jg. 1916, Heft 5, Sept./Nov. 1916. Farbig illustrierter OrKarton, Gestaltung Heinz Keune. Auflage 2.600 Stück.
Größe 29,2 x 22,6 x 0,6 cm. Gewicht 411 Gramm.
Enthält 29 einseitig bedruckte Farbtafeln mit je einem Zigarrenkisten-Deckelbild, davon 3 im Goldprägedruck sowie 3 Blätter mit 11 montierten OrEtiketten für Tabakpackungen von Künstlern wie Keune, Ehrenberger, Nigg, Gipkens, Egler, Hadank und Glass.
Minimal berieben und bestoßen, obere rechte Ecke leicht gestaucht, gelbe Textfarbe auf Umschlag im Randbereich etwas nachgedunkelt.
Code 23003

4 Oscar Bie: Walter Schnackenberg - Kostüme, Plakate und Dekorationen
Musarion Verlag München, 1. Auflage 1920.
Farbig illustrierter OrKartoneinband (Entwurf Vorder- u. Rückseite Walter Schnackenberg). Einband 34 x 26,4 x 1,3 cm. Gewicht 900 Gramm. 1 Blatt, 1 s/w-Tafel, Titelblatt, S. 1-8 Text (Oscar Bie), 1 Blatt, 21 s/w- u. Farbtafeln. Farbtafeln bis auf die vor Titelblatt beidseitig bedruckt. Insgesamt 43 ganzseitige s/w- u. Farbabb. auf 22 Tafeln (leichter Karton), davon 13 in s/w-Tiefdruck (Druck Pick & Co., München) und 14 Figurinen sowie 16 Plakate in Farblithographie (Druck Oscar Consée, München).
Einband leicht berieben und bestoßen, kleiner Fleck auf Einbandvorderseite, Einbandrückseite leicht fleckig, obere rechte Ecke schwacher Knick (auch Rückseite), Papierrücken oben und unten partiell ergänzt und hinterlegt. Rostige Klammerung entfernt (vereinzelt Rostspuren sichtbar) und Tafeln unauffällig neu eingehängt. Text und Tafeln schön und im Erstdruck.
Code 23004

5 - verkauft/sold

5 Offset-, Buch- & Werbekunst H. 6, 1925 - Vorläufer des Bauhaus-Heftes 1926
Das Blatt für Drucker, Werbefachleute und Verleger. Offset-Verlag Leipzig. Schriftleitung: Dr. Siegfried Berg. 2. Jg. H. 6, 1925. Farbig illustr. OrKarton (Gestaltung Otto Horn). 5 S., S. 322-404, 22 Seiten. Größe 30,7 x 23,4 x 0,9 cm. Gewicht 475 Gramm. Heft zum Thema "Die bildende Kunst in wirtschaftlicher Bedeutung" (lt. Verlagsverzeichnis "100+12 Nummern", 1934). Mit den programmatischen Artikeln: Otto Horn "Kunst und Zweck" (S. 333 f.), Otto Marcus "Das Künstlerische im öffentlichen Leben" (S. 335-337) sowie Ernst Kállai "Organisation, Natur, Gestaltung" (S. 338-343) und László Moholy-Nagy "Kunstbetrachtung = Weltbetrachtung" (S. 343-349). Mit 5 einseitig bedruckten Farbtafeln (Gemälde von Kandinsky, Muche, Klee, Moholy-Nagy, Plakatentwürfe von Moholy-Nagy, Bauhaus Typographie) und 11 s/w-Abbildungen von Werken verschiedener Künstler: Moholy-Nagy, Gropius, Rodschenko, Tatlin, Malewitsch, Mondrian, Feininger, Picasso, Russolo, Schlemmer.
Dazu viele weitere Artikel zu anderen Themen.
Einband etwas berieben, bestoßen u. partiell leicht fleckig, untere rechte Ecke schwacher Knick u. leicht aufgebogen, Rücken am unteren Kapital mit kleinem Einriss.
Code 23005

6 - Euro 320,-

6 Signal - Script-Signal - Black-Signal - Berthold - Schriftprobe 276 - Umschlaggestaltung Herbert Bayer
H. Berthold AG, Berlin ca. 1937. Entwurf des Umschlags der Probe Herbert Bayer, Berlin 1933 für die von Walter Wege 1931/32 entworfene Schrift „Signal„. Gestaltung der Probe Albrecht Heubner, Berlin.
Farbig illustr. OrKarton, 16 Seiten (8 Blätter), davon 2 Blätter bedrucktes Seidenpapier, ein Blatt zum Ausklappen, ein Blatt mit montierten Zeitungsinseraten.
Größe 29,7 x 21,1 x 0,4 cm. Gewicht 95 Gramm.
Umschlag minimal berieben und bestoßen, im Randbereich minimal gebräunt, innen tadellos.
Farbabb. des Umschlags in U. Brüning (Hg.): Das A und O des Bauhauses. Berlin 1995: S. 286
Code 23006

Weitere Broschüren siehe Nr. 47 und Nr. 48