Politik - Reichstagswahl 1933

212 - Euro 240,-

212 Zur großen nationalen Front - Block der Vernunft - Deutsche Volkspartei Liste 7
Reichstagswahl 5. März 1933.
Deutsche Volkspartei, verantwortlich G. Wittig, Berlin.
Entwurf Martin & Walter Lehmann-Steglitz, Deutschland 1933.
Druck W. Büxenstein, Berlin.
Größe 83,9 x 60 cm.
War gefaltet, auf Leinen aufgezogen, kleine Fehlstellen im weißen Rand untere rechte Ecke, Eckknick unten rechts.
Code 22212


Vollständiger Plakattext:

Zur grossen nationalen Front

Block der Vernunft
Arbeitnehmer
Arbeitgeber
Bauern
Beamte
Mittelstand
Sparer

Deutsche Volkspartei Liste 7

213 - verkauft/sold

213 Deutsche Frauen - Deutsche Zukunft. wählt Liste 5 - Kampffront Schwarz-Weiß-Rot
Reichstagswahl 5. März 1933.
Deutschnationale Volkspartei, Stahlhelm.
Verlag der Deutschnationalen Schriftenvertriebsstelle, Berlin; Vermerk: Plakat Nr. XXXIV.
Plakat bezeichnet "W.", Deutschland 1933.
Plakatkunstdruck Eckert, Berlin.
Größe 83,6 x 59,7 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, Lochungen im unteren Rand ergänzt, Ränder partiell leicht stockfleckig.
Code 22213

214 - Euro 240,-

214 Er hat die Wandlung gebracht! [Hindenburg] Laßt ihn nicht im Stich, Wählt Liste 5
Reichstagswahl 5. März 1933.
Kampffront Schwarz-Weiß-Rot
Deutschnationale Volkspartei, Stahlhelm.
Verlag der Deutschnationalen Schriftenvertriebsstelle, Berlin; Vermerk: Plakat Nr. XXVI.
Entwurf Heinz Wever, Deutschland 1933.
Kupfertiefdruck Meisenbach Riffarth & Co., Berlin.
Größe 122,1 x 85,9 cm.
War gefaltet, einige kleine Einrisse in den Rändern hinterlegt.
Code 22214

215 - verkauft/sold

215 Wem Hindenburg vertraut, dem darf Deutschland vertrauen - Wählt seinen Vertrauensmann Vizekanzler von Papen - Kampffront Schwarz-Weiß-Rot Liste 5
Reichstagswahl 5. März 1933, Bayern.
Kampffront Schwarz-Weiß-Rot.
Deutschnationale Volkspartei, Stahlhelm.
Entwurf Ludwig Hohlwein, Deutschland 1933.
Druck Herm. Sonntag & Co., München.
Größe 120 x 83,8 cm.
War gefaltet, im Randbereich und an vertikaler Faltstelle partiell leicht stockfleckig.
Code 22215

216 - verkauft/sold

216 Zu Arbeit und Brot mit Liste 5
Reichstagswahl 5. März 1933.
Kampffront Schwarz-Weiß-Rot.
Deutschnationale Volkspartei, Stahlhelm.
Verlag der Deutschnationalen Schriftenvertriebsstelle, Berlin; Vermerk: Plakat Nr. XXIX.
Entwurf Herbert Rothgaengel, Deutschland 1933.
Druck Edmund Gaillard GmbH, Berlin.
Größe 122,2 x 86,1 cm.
War gefaltet, leichter Farbschatten durch Faltung, auf Japanpapier aufgezogen, am unteren Rand Lochungen ergänzt, dort und an mehreren Randeinrissen Bräunung von Klebestreifen (Streifen entfernt).
Code 22216

- verkauft/sold -

217 Wer nicht will, dass die Wirtschaft durch sozialistische Experimente weiter zugrunde gerichtet wird, der wählt deutschnational.
Reichstagswahl 5. März 1933, Bayern.
Kampffront Schwarz-Weiß-Rot.
Deutschnationale Volkspartei, Stahlhelm.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1933.
Münchener Druck- & Verlagshaus GmbH, München.
Größe 120 x 79,1 cm.
Es fehlt ein 30 cm hoher Textstreifen am oberen Rand: "An Ihren Farben sollt Ihr sie erkennen!".
War gefaltet, partiell leicht stockfleckig.
Code 22217


Plakattext:

Hierher Dein Kreuz!

Wer nicht will, dass die Wirtschaft durch sozialistische
Experimente weiter zugrunde gerichtet wird, der
wählt deutschnational.

Die Deutschnationale Volkspartei ist die einzige Partei, die der
alten ruhmreichen Fahne Schwarz-Weiß-Rot treu geblieben ist

Wählt nur Schwarz-Weiß-Rot Liste 5

218 - verkauft/sold

218 "Nimmer wird das Reich zerstört - wenn ihr einig seid und treu" - Hindenburg - Hitler - Liste 1 - Nationalsozialisten - NSDAP
Reichstagswahl 5. März 1933.
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei, verantwortlich Hans Weidemann, München.
Plakat bezeichnet "Fotomontage Bauer, München" und "FG", Deutschland 1933.
Druck Franz Lück, Berlin.
Größe 85,9 x 61,2 cm.
Auf Japanpapier aufgezogen, einige Fehlstellen im rechten weißen Rand (bis 3 x 2,5 cm) ergänzt, kleine Fehlstelle im linken weißen Rand sowie untere, linke Eckfehlstelle ca. 5,5 x 3 cm ergänzt, einige kleine Randeinrisse.
Code 22218

219 - verkauft/sold

219 Kameraden, die Rotfront und Reaktion erschossen, marschier‘n im Geist in unsern Reihen mit - Auflistung von ca. 241 Namen Verstorbener (26.02.1923 - 15.10.1933)
Plakat zum Gedenken an die sogenannten "Gefallenen der Bewegung".
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei, NSDAP.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1933/34.
Druckvermerk: "Pr".
Größe 69 x 99,7 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, einige Randeinrisse und Knicke restauriert.
In der Abbildung rechts wurde das Hakenkreuz im Eichenlaubkranz unterhalb des Reichsadlers wegretuschiert (auf dem Plakat vorhanden).
Code 22219


Plakattext (ohne die Namen):

Von den jungen Männern, die gefallen sind, wird es dereinst heißen, wie es am Obelisk zu lesen ist:

Auch sie starben für des Vaterlandes Befreiung
Adolf Hitler vor dem Münchener Volksgericht, 27. März 1924

Kameraden, die Rotfront und Reaktion erschossen, marschier‘n im Geist in unsern Reihen mit