Politik - 2. Reichstagswahl 1932

185 - verkauft/sold

185 Nur einer rettet uns vom Bolschewismus Adolf Hitler! Liste 1 Nationalsozialisten
Reichstagswahl 6. November 1932.
NSDAP Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei, Hg. Heinz Franke, München.
Entwurf Felix Albrecht, Deutschland 1932.
Druck Franz Lück, Berlin.
Größe 86,1 x 60,8 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, einige Einrisse und Knitterungen im weißen Rand, zwei Fehlstellen im unteren und rechten weißen Rand ergänzt.
Code 22185

Der Käufer von Plakat Nr. 185 verpflichtet sich, es gemäß StGB § 86, Absatz (3) nur zum Zwecke der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte zu erwerben.


Vollständiger Plakattext:

Bravo
Herr von Papen!

Nur weiter so mit Notverordnungen, Lohn-
und Rentenkürzungen und Beseitigung
des Tarifrechtes.
Sie geben uns Kommunisten die letzte Chance.

Soll das die Wahrheit werden? Nein!
Nur einer rettet uns vom Bolschewismus
Adolf Hitler!
Liste 1 National-Sozialisten

186 - Euro 210,-

186 Reinhold Wulle Vom Parteistaat zum Reich! - Kundgebung am 22.10.1932 in Essen
Deutschvölkische Freiheitsbewegung e. V., Ortsgruppe Essen.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1932.
Druck Grosche & Völker, Essen.
Größe 57 x 83,9 cm.
War gefaltet, einige kleine Randeinrisse, partiell leicht knittrig.
Code 22186


Vollständiger Plakattext:

Deutschvölkische Freiheitsbewegung e.V.

Öffentliche Kundgebung!
Sonnabend, den 22. Okt. 1932, abends 8 Uhr, spricht im Gasthof Figge (großer Saal) Rellinghauserstr., Ecke Juliusstr., unser Reichsführer
Reinhald Wulle
Vom Parteistaat zum Reich!

Einleitende Worte: Schriftsteller Fritz Hellweg, Elberfeld
„Was ist Deutschvölkisch?“
Wir laden alle Deutschen ein, die die Lüge des Partteiunwesens satt haben.

Beginn pünktlich 8 Uhr Unkostenbeitrag 50 Pfg. i. A. Ortsgruppe Essen

Karten erhältlich bei: Buchhandlung Baedecker, Burgplatz u. Buchhandlung Schaffnit, Deutschlandhaus. Daselbst auch vorrätig: Reinhold Wulle’s Bücher: "Die Sendung des Nordens" und "Das Schuldbuch der Republik".
Leßt die "Deutschen Nachrichten“ (Herausgeb. R. Wulle) Im Straßenhandel erhältlich

187 - Euro 210,-

187 Der Hass der Parteien gegeneinander wird der Tod Deutschlands sein! - Wählt Liste 9
Christlich-sozialer Volksdienst, Evangelische Bewegung (verantwortlich E. Hartwig, Berlin.).
Reichstagswahl 6. November 1932.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1932.
Druck Holzhauser, Berlin.
Größe 61 x 42,1 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, dreieckige Fehlstelle ca. 4 x 9 cm obere rechte Ecke ergänzt.
Code 22187


Vollständiger Plakattext:

Der Haß der Parteien gegeneinander wird der Tod Deutschlands sein!

Gegen Parteigezänk und
Brudermord,
für soziale Gerechtigkeit,
evangelisches Wollen und starke Führung!

Christlich-sozialer Volksdienst
Evangelische Bewegung

Wählt Liste 9

188 - Euro 160,-

188 Millionen Wähler suchen eine Partei - Breslau 30.10.1932 - Adolf Bauser über das Programm der Volksrechtpartei Liste 14
Reichstagswahl 6. November 1932.
Volksrechtpartei.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1932.
Blücher-Druckerei, Breslau.
Größe 89,8 x 59,8 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, zwei kleine Randfehlstellen und eine Fehlstelle 2 x 0,5 cm mit kleinem Textverlust ergänzt.
Code 22188


Vollständiger Plakattext:

Millionen Wähler suchen eine Partei

Das Programm der Volksrechtpartei
hierüber spricht Oberschulrat Adolf Bauser, Stuttgart, Mitglied
des reichstages, am Sonntag, den 30. Oktober 1932, vormittags
11 Uhr im St. Vinzenzhause, Seminargasse 1-3
Anschließend Rechtsberatung. Eintirttpreis 30 Pf. Rentner 20 Pf.

Alle großen Parteien haben bisher versagt. Keine dieser Parteien ist für die Volksrechte, die Wiedergutmachung des UNrechts und für die Wiederherstellung des Vertrauens wirklich eingetreten.

Jeder Interessenhaufen hatte das Bestreben, das Beste für sich, auf Kosten der anderen heraus zu holen. Die Entrechteten steckte man in die Fürsorge, ohne jeden Protest aller anderen Parteien.

Für die Erhaltung des Privateigentums ... Alt- und Neusparer aller Schichten und Stände, für den Wiederaufbau des inländischen Sparkapitals, für die Wiedergutmachung des Infaltionsunrechts, für eine ausreichende Versorgung der Kleinrentner kämpft einzig und allein

Die Volksrecht-Partei

Nur die V.R.P. bekämpft wirkungsvoll die Arbeitslosigkeit, weil sie durch Wiederherstellung des Sparkapitals Betriebskapital und Kaufkarft schaffen will. Deshalb wählen alle Enteigneten und Betrogenen am 6. November nur die Volksrecht-Partei Liste 14

189 - Euro 210,-

189 Die einzige Partei, die wusste was sie wollte ... ist die Deutsche Volkspartei Liste 7 - DVP
Reichstagswahl 6. November 1932.
Deutsche Volkspartei, verantwortlich G. H. Kockelkorn, Berlin.
Entwurf Martin & Walter Lehmann-Steglitz, Deutschland 1932.
Druck A. Schwerdtfeger, Berlin.
Größe 86,4 x 61,2 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, minimale Eckfehlstelle oben links ergänzt.
Code 22189


Vollständiger Plakattext:

Die einzige Partei, die
wußtem was sie wollte,

die Partei, die stets zu Hindenburg
stand und bedingungslos für
seine Wiederwahl kämpfte,

die Partei, die seine Autorität und den Willen der von ihm berufenen
Regierung dem schwarz-braunen Kuhhandel machtlüsterner
Parteien gegenüberstellt, die "Nutznießer des Sytems"
werden wollen,

die Partei, die es begrüßt, dass die Reichsregierung
Taten an die Stelle
uferloser Versprechnungen setzt,

diese Partei, die weiß, was sie will,
ist die Deutsche Volkspartei
Liste 7

190 - Euro 210,-

190 Kämpft mit Hindenburg gegen Parteiwillkür ... Liste 7 Deutsche Volkspartei - DVP
Reichstagswahl 6. November 1932 (verso: "Krefeld").
Deutsche Volkspartei, verantwortlich G. H. Kockelkorn, Berlin.
Entwurf Martin & Walter Lehmann-Steglitz, Deutschland 1932.
Druck A. Schwerdtfeger, Berlin.
Größe 122,8 x 86,3 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, rechter Rand Fehlstelle 3 x 1 cm ergänzt.
Code 22190


Vollständiger Plakattext:

Kämpft mit Hindenburg

gegen
Parteiwillkür und Verhetzung

für
Arbeit und Brot,
Volksfriede, Bürgerfreiheit,
Wehrhoheit, Weltgeltung

durch Liste 7
Deutsche Volkspartei

191 - verkauft/sold

191 Zurück zu Brüning - Gegen Brudermord - Für Ordnung und Aufbau Arbeit und Brot - Liste 4 - Zentrum
Reichstagswahl 6. November 1932.
Zentrumspartei.
Entwurf Karl Jores, Deutschland 1932.
Druck Kölner Görres-Haus AG, Köln.
Größe 117,9 x 84 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, kleine Eckfehlstelle ca. 3 x 1 cm im weißen Rand unten links ergänzt.
Code 22191

192 - verkauft/sold

192 So wird‘s nie besser - Wählt nur die Parteien, die der Regierung im Kampf gegen die Not helfen!
Arbeitsgemeinschaft "Nationale Werbung".
Reichstagswahl 6. November 1932.
Entwurf Fritz Rosen, Deutschland 1932.
Ohne Druckvermerk.
Größe 117,4 x 83,8 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, kleine Randeinrisse, Farbanrieb oberes Faltkreuz.
Code 22192


Vollständiger Plakattext:

So wird‘s nie besser
Reicht Euch die Hände! Wählt nur die Parteien, die der Regierung im Kampf gegen die Not helfen!

193 - verkauft/sold

193 Wer Hitler wählt, wählt Zentrum - Darum her zu uns! Wählt Deutschnational Liste 5 - DNVP
Reichstagswahl 6. November 1932.
Deutschnationale Volkspartei.
Verlag und Hg. Deutschnationale Schriftenvertriebsstelle, Berlin; Vermerk: Schriftplakat C.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1932.
Plakatkunstdruck Eckert, Berlin.
Größe 85,3 x 119,1 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, im linken Rand Lochungen ergänzt, im hellen Hintergrund partiell schwach stockfleckig.
Code 22193

194 - verkauft/sold

194 Endkampf gegen dies System der Parteien - Unsere Losung Hugenberg - Deutschnationale Volkspartei DNVP
Reichstagswahl 6. November 1932.
Deutschnationale Volkspartei.
Verlag der Deutschnationalen Schriftenvertriebsstelle, Berlin.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1932.
Plakatkunstdruck Eckert, Berlin.
Größe 71 x 95,4 cm.
War gefaltet, auf Leinen aufgezogen, viele Brüche und kleine Abplatzungen im linken Randbereich, 4 Fehlstellen bis maximal ca. 10 x 1,5 cm im oberen Rand farblich passend ergänzt.
Code 22194

195 - verkauft/sold

195 Deutsche Jugend - Laß Dich nicht mißbrauchen! Darum her zu uns! Deutschnationale Volkspartei 5 - DNVP
Reichstagswahl 6. November 1932.
Deutschnationale Volkspartei.
Verlag der Deutschnationalen Schriftenvertriebsstelle, Berlin; Vermerk: Plakat Nr. XX.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1932.
Druck Dr. Selle-Eysler AG, Berlin.
Größe 83,9 x 58,5 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, im unteren Rand Lochungen ergänzt und leichte Bräunung von Klebestreifen (Streifen entfernt).
Code 22195

196 - verkauft/sold

196 Deutsche Frauen - Deutsche Treue - Wir wählen Deutschnational 5 - DNVP
Reichstagswahl 6. November 1932.
Deutschnationale Volkspartei.
Verlag der Deutschnationalen Schriftenvertriebsstelle, Berlin; Vermerk: Plakat Nr. XXI.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1932.
Druck Edmund Gaillard GmbH, Berlin.
Größe 83,5 x 59,3 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, im unteren Rand Lochungen ergänzt u. minimale Bräunung von Klebestreifen (Streifen entfernt).
Code 22196

197 - verkauft/sold

197 Handeln - nicht hetzen! Wir gehören zusammen! Wir wählen Deutschnational 5
Reichstagswahl 6.11.1932.
Deutschnationale Volkspartei.
Verlag der Deutschnationalen Schriftenvertriebsstelle, Berlin; Vermerk: Plakat Nr. XXII.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1932.
Druck Edmund Gaillard GmbH, Berlin.
Größe 84,2 x 59,4 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, im unteren Rand Lochungen ergänzt und Bräunung von Klebestreifen (Streifen entfernt), rechter Rand einige kleine Einrisse und partiell leicht stockfleckig.
Code 22197

198 - verkauft/sold

198 Die Tat ist alles - Deutschnational Liste 5
Reichstagswahl 6.11.1932.
Deutschnationale Volkspartei.
Verlag der Deutschnationalen Schriftenvertriebsstelle, Berlin; Vermerk: Plakat Nr. XIX.
Entwurf Max Aurich, Deutschland 1932.
Druck August Scherl GmbH, Berlin.
Größe 119 x 83,8 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, im linken Rand Lochungen ergänzt und leichte Bräunung von Klebestreifen (Streifen entfernt).
Code 22198

199 - verkauft/sold

199 Frauen - Für Freiheit und Frieden! wählt Sozialdemokraten Liste 2 - SPD
Reichstagswahl 6.11.1932 (verso "Essen").
Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Verleger Richard Hauschildt, Berlin.
Plakat bezeichnet "K", Deutschland 1932.
Vorwärts Buchdruckerei, Berlin.
Größe 84,2 x 59,1 cm.
War gefaltet, partiell leicht knittrig, wenige kleine Randeinrisse, partiell leichter Farbabrieb an Faltstellen und Knitterungen.
Code 22199

200 - verkauft/sold

200 Sozialdemokraten! Liste 2 - SPD - 3 Pfeile - Eiserne Front
Reichstagswahl 6.11.1932.
Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Verleger Richard Hauschildt, Berlin.
Plakat nicht eindeutig monogrammiert (GB, OB, GM?), Deutschland 1932.
Vorwärts Buchdruckerei, Berlin.
Größe 117 x 84,2 cm.
War gefaltet, auf Leinen aufgezogen, war mit Leinen horizontal mittig gefaltet, partiell Farbabrieb an vertikaler Faltstelle, kleine Randeinrisse, linker Rand leicht beschnitten.
Code 22200

201 - Euro 210,-

201 Der ehemalige Volksbeauftragte Dittmann spricht - Wählt Liste 2 Sozialdemokraten
Reichstagswahl 6.11.1932.
Wahlkundgebung Erfurt 27.10.1932 der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, Hg. Willy Scholz, Erfurt.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1932.
Druck Reißhaus & Co., Erfurt.
Größe 84 x 58,9 cm.
War gefaltet, auf Leinen aufgezogen, Eckfehlstelle ca. 9 x 4 cm unten links ergänzt.
Code 22201


Vollständiger Plakattext:

Der ehemalige Volksbeauftragte Dittmann

(Mitglied des Reichstages) spricht
in einer öffentlichen Wahl-Kundgebung

Donnerstag, den 27. Oktober 1932
abends 8 Uhr, im Reichshallentheater

über das gegenwärtig wichtige Thema:

Gegen Baronsdiktatur!
Für Volksherrschaft!

Die Reichsbannerkapelle wirkt mit!
Wählerinnen und Wähler Erfurts!
Kommt zahlreich zu dieser Kundgebung
und holt euch Aufklärung
über die Ziele der SPD!

Sozialdemokratische Partei Erfurt

Wählt Liste 2 Sozialdemokraten

202 - verkauft/sold

202 Der Bund Deutscher Frauenvereine erwartet von sämtlichen politischen Parteien, dass sie das staatsbürgerliche Recht der Frau ... anerkennen...
Stadtverband Krefelder Frauenvereine e. V. & Rheinisch-Westfälischer Frauenverband, Ortsgruppe Krefeld.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1930/32.
Druck Hagemeyer & Bathe GmbH, Krefeld.
Größe 89 x 63,8 cm.
War gefaltet, kleine Randeinrisse mit Japanpapier hinterlegt, partiell leicht knittrig.
Code 22202


Vollständiger Plakattext:

Der Bund Deutscher Frauenvereine
erwartet von sämtlichen politischen Parteien, dass sie das staatsbürgerliche Recht der Frau im vollen Umfange anerkennen und aufrecht erhalten helfen. Dieses Recht schliesst die Möglichkeit ungehinderter politischer Betätigung auf allen hier in Frage kommenden Arbeitsfeldern ein und verlangt unabweislich eine der Bedeutung der Frau in Staat und Volk entsprechende Beteiligung der Frauen an der politischen Vertretung in den Parlamenten. Die Frau, die gewillt und befähigt ist, die volle Verantwortung für das Schicksal ihres Vaterlandes mit auf ihre Schultern zu nehmen, darf von diesem höchsten Bürgerrecht und dieser heiligen Pflicht nicht abgedrängt werden.
Der Bund Deutscher Frauenvereine ruft insbesondere alle Frauen auf, bei der Ausübung ihres Wahlrechts diesen Gesichtspunkt fest im Auge zu behalten.

Stadtverband Krefelder Frauenvereine e.V.
Rhein.-Westf. Frauenverband Ortsgruppe Krefeld e.V.

203 - verkauft/sold

203 Alle Antifaschisten wählen Kommunisten! - Kampfbund gegen den Faschismus - KPD
Hg. Hermann Haas, Berlin. Reichstagswahlen 1932.
Kommunistische Pratei Deutschlands.
Anonymer Entwurf (László Dállos?), Deutschland 1932.
Druck Neudrag, Leipzig.
Größe 59,8 x 35,4 cm.
War gefaltet, auf Leinen aufgezogen, untere linken Ecke knittrig und etwas gebräunt, Textaufkleber "Kommunisten!" (darunter "Thälmann"), Fehlstelle ca. 5 x 4 cm im oberer weißen Rand ergänzt.
Code 22203


Vollständiger Plakattext:

Kampfbund gegen den Faschismus

Alle Antifaschisten wählen Kommunisten!

Roter Massenselbstschutz gegen Faschismus

204 - verkauft/sold

204 25 Frauen wurden bisher von den Sondergerichten in die Kerker geschickt ... Winterhilfe der Roten-Hilfe - KPD Liste 3
Reichstagswahl 6. November 1932.
Kommunistische Partei Deutschlands, verantwortlich J. Giboni, Bochum.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1932.
Druck J. Giboni, Bochum.
Größe 101,6 x 70,2 cm.
Auf Leinen aufgezogen, einige Fehlstellen im rechten und unteren Rand, viele kleine Randeinrisse, partielle leichte Bräunung durch Klebestreifen, Knitterungen, Knicke.
Code 22204


Vollständiger Plakattext:

25 Frauen
wurden bisher von den Sondergerichten in die Kerker -
geschickt, weil sie Brot für ihre Kinder verlangten.
Jede Werktätige Frau kämpft mit der "Roten-Hilfe" für
Ihre und der 9000 Proletarischen Gefangenen Freilassung.
Gebt für die Winterhilfe der "Roten-Hilfe".
Gebt am 9. November Eure Stimme der:
K.P.D. Liste 3

205 - verkauft/sold

205 das Volk hat es satt zu hungern - Wir kämpfen mit den Kommunisten ... Liste 3
Reichstagswahl 6. November 1932.
Kommunistische Partei Deutschlands, verantwortlich Ernst Schneller MdR, Berlin.
Entwurf Peter Pewas, Deutschland 1932.
Uranus-Druckerei, Berlin.
Größe 69,7 x 49,1 cm.
War gefaltet, leichter Farbabrieb an Faltstellen, auf Leinen aufgezogen, partiell leicht knittrig, Randfehlstelle rechts ergänzt, einige Randeinrisse.
Code 22205


Vollständiger Plakattext:

Das Volk hat es satt zu hungern

Margarinezoll
Heringszoll
Bürgersteuer
Schlachtsteuer
Salzsteuer

Wir kämpfen mit den Kommunisten
Wählen Liste 3

206 - verkauft/sold

206 Schuldig! Kämpft gegen faschistischen Terror! - Mord von Potempa - Wählt Kommunisten Liste 3 - KPD
Reichstagswahl 6. November 1932.
Kommunistische Partei Deutschlands, verantwortlich Ernst Schneller MdR, Berlin.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1932.
Westdeutsche Buchdruckwerkstätten AG, Düsseldorf.
Größe 69,5 x 50,4 cm.
War gefaltet, auf Leinen aufgezogen, einige leichte Bräunungen von Klebestreifen (Streifen entfernt) in den Rändern, partiell leicht knittrig, partiell Farbabrieb an Faltstellen.
Code 22206


Vollständiger Plakattext:

Schuldig!

GERICHTSHOF IN BEUTHEN: „Der Arbeiter Pietczuch ist in grauenhafter Weise ermordet, geradezu massakriert worden".

GERICHTSARZT: „29 Verwundungen, Halsschlagader vollkommen zerrissen, Kehlkopf — ein großes Loch — Hautabschürfungen durch Fußtritt — schwere Schläge mit stumpfen Beil über den Kopf".

ADOLF HITLER’S Telegramm an die Mörder: „Meine Kameraden! Fühle mich mit Euch in unbegrenzter Treue verbunden! Eure Freiheit ist eine Frage unserer Ehre".

Kämpft gegen faschistischen Terror!
Wählt LIste 5

207 - verkauft/sold

207 Wir kämpfen für Arbeiter- und Bauernrepublik - Wählt Liste 3 Kommunisten
Reichstagswahl 6. November 1932.
Kommunistische Partei Deutschlands, verantwortlich Ernst Schneller MdR, Berlin.
Anonymer Entwurf, Deutschland 1932.
Druck S. Malz, Berlin.
Größe 71,8 x 49,6 cm.
War gefaltet, auf Leinen aufgezogen, Einriss unt. Rand u. 2 kleine Fehlstellen, partiell leicht knittrig.
Code 22207

208 - Euro 210,-

208 Wählt Liste: 3 Kommunisten
Reichstagswahl 6. November 1932.
Kommunistische Partei Deutschlands, verantwortlich Ernst Schneller MdR, Berlin.
Plakat bezeichnet "Poh." (= Walter Pohlenz), Deutschland 1932.
Druck Neudrag, Leipzig.
Größe 70,4 x 50,3 cm.
War horizontal mittig gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, im rechten weißen Rand oben U-förmiger Ausriss mit Originalstück unauffällig ergänzt.
Code 22208

209 - verkauft/sold

209 Schluß jetzt mit Hitler! Kämpft mit der KPD - Wählt Liste 3
Reichstagswahl 6. November 1932.
Kommunistische Partei Deutschlands, verantwortlich Ernst Schneller MdR, Berlin.
Plakat bezeichnet "Aleus" (= Alois Erbach), Deutschland 1932.
Druck S. Malz, Berlin.
Größe 69,8 x 48 cm.
War gefaltet, partiell leicht knittrig, wenige kleine Randeinrisse, kleine Fehlstelle im unteren Rand.
Code 22209


Vollständiger Plakattext:

Schluß jetzt mit Hitler!

1 Auf diesen Rücken, ziemlich breit,
Ging Papens Weg zur "Amtlichkeit"

2 Der Hitler sagte: "Meinetwegen"
Und gab Herrn Papen seinen Segen.

3 Auf einmal aber schrei'n sie laut,
"Der hat uns das Programm geklaut"!

4 Um Posten gab es ein Gezänk
Und Hitler haute ab gekränkt.

5 "Der Adel steht auf Hitlers Seite"
Die andern schimpft er "feine Leute".

6 Das Zentrum, sonst nicht sehr beliebt,
Wird jetzt umbuhlt; man feilscht und schiebt.

7 In Eichstädt war’s: SA marschiert,
Zum Streikbruch hierher kommandiert.

8 In der SA fängt’s an zu murren
Man hört die leeren Mägen knurren.

9 Gebt Euren Führern einen Tritt
Und kämpft in unseren Reihen mit!

Kampft mit der KPD - Wählt Liste 3

210 - verkauft/sold

210 "Jedem das Seine" - sagte Papen in Münster - Wählt Kommunisten Liste 3
Reichstagswahl 6. November 1932.
Kommunistische Partei Deutschlands, verantwortlich Ernst Schneller MdR, Berlin.
Plakat bezeichnet "P." (= Peter Josef Paffenholz), Deutschland 1932.
Druck S. Malz, Berlin.
Größe 69,7 x 49,8 cm.
War gefaltet, auf Leinen aufgezogen, leichter Farbabrieb an Faltstellen, Nadellöcher, Randbereich partiell knickspurig, kleine Randeinrisse.
Code 22210


Vollständiger Plakattext:

'Jedem das Seine'
(sagte Papen in seiner Rede in Münster)


Ein Schloß mit Park und Feldern weit,
Der Junker lobt in Herrlichkeit.

Es wächst sich gut bei diesem Regen,
Vom Himmel strömt Herrn Papns Segen

Der Nazi sitzt zwar auf dem Thron,
Der Bauer aber läuft davon.

Hierhin fällt nichts, grad'
umgekehrt:
Hier wird nur neue Not beschert.

Es setzt sich Zins und Steuer fest,
Damit die Not nicht locker läßt.

Ihr Beiden, packt euch schleunigst fortl
Wer meint ihr, glaubt euch noch ein Wort?

Mit viel Musik kamt ihr durchs Tor,
Jetzt blasen wir "Kehrt marsch!" euch vor.

Der Arbeitsmann ist ohne Geld.
Für wen bestellt ihr euer Feld?

Stell' Dich mit ihm in eine Reih',
Nur so machst du dich endlich frei!

Für eine Arbeiter- und Bauernrepublik
wählt Kommunisten Liste 3

211 - Euro 240,-

211 Einheitsfrontaktion gegen faschistische Reaktion - Liste 3 Kommunisten
Reichstagswahl 6. November 1932.
Kommunistische Partei Deutschlands, verantwortlich Ernst Schneller MdR, Berlin.
Plakat bezeichnet "Poh." (= Walter Pohlenz), Deutschland 1932.
Uranus Druckerei GmbH, Berlin.
Größe 100,5 x 71,7 cm.
War gefaltet, auf Japanpapier aufgezogen, zahlreiche Einrisse in weißen Rändern, drei Fehlstellen bis ca. 4 x 3 cm im weißen Rand ergänzt.
Code 22211